22 | 04 | 2022

Die Rolle der Gemeinschaftsgastronomie bei der Geschmackserziehung

In jedem Alter nehmen die Mahlzeiten und insbesondere das Mittagessen einen zentralen Platz im Leben in der Gemeinschaft ein. In der Gemeinschaftsverpflegung ist der Stellenwert des Geschmacks von größter Bedeutung, damit Groß und Klein jeden Tag ihr Mittagessen genießen können.

Adoria empfiehlt Ihnen daher, die Geschmackswoche und andere kulinarische Workshops das ganze Jahr über zu nutzen, damit die Gäste Ihrer Gemeinschaftsverpflegung einen raffinierteren Gaumen entwickeln.

Erziehung junger Menschen zu Geschmack und Lebensmittelvielfalt

Schulen und Tagesstätten sind echte Lernorte für das Leben. Neben dem Leben in der Gemeinschaft lernen die Kinder dort auch, wie man kommuniziert und sich austauscht. Diese Einrichtungen sind daher gut geeignet, um die Neugier der Kinder zu wecken und sie mit Gerichten vertraut zu machen, seien sie nun traditionell oder exotisch. Dies ist auch ein Mittel, um die Jüngsten für den Verzehr von saisonalem Obst und Gemüse zu sensibilisieren und sie zu einem umweltfreundlicheren und lokaleren Vorgehen zu bewegen.

Die Geschmackswoche, ein Mittel, um Kinder zu verschiedenen Geschmäckern zu erziehen

Jedes Jahr ermöglicht die in Schulen, Bildungseinrichtungen und Freizeitzentren eingeführte Geschmackswoche den Kindern, unbekannte Geschmäcker zu entdecken und bestimmte Lebensmittel besser zu verstehen. Von salzig bis süß, über Gewürze oder Säure werden die Geschmacksnerven der Kleinsten geschult, um ihre Ernährungsvielfalt zu vervollkommnen.

Als Großküche können Sie verschiedene Aktivitäten rund um kulinarische Verkostungen anbieten. Auf dem Programm steht die Einbeziehung neuer Geschmacksrichtungen und Texturen, alles in einfachen Rezepten, die in großen Mengen zubereitet werden können, damit die Kinder lernen, sich ausgewogen und abwechslungsreich zu ernähren.

Die größte Herausforderung bleibt, darauf zu achten, die Lebensmittelverschwendung einzudämmen, was die perfekte Gelegenheit bietet, die Kinder in die Null-Abfall-Küche einzuführen.

Sie können diese Workshops natürlich regelmäßig im Laufe des Jahres durchführen, nicht nur während der Geschmackswoche!

Tricks und Kniffe, um Kinder zu begeistern

Häufig haben Kinder Vorurteile gegenüber Gemüse und Gerichten, die in den Kantinen zubereitet werden. Als Koch können Sie kleine Tricks anwenden, um die Kinder an den Geschmack von Gemüse zu gewöhnen, das oft am Tellerrand liegen bleibt. Eine Bolognese aus gekochtem Brokkoli zu kreieren, Gemüseteller mit nachgebildeten Tieren anzurichten oder spielerisch Farbstoffe in unappetitliche Gerichte zu geben, kann dabei helfen, die Kinder zu begeistern.

Innovative Ideen aus Kindertagesstätten zur Erziehung der Kleinsten

Die Geschmackserziehung beginnt bereits im frühen Kindesalter, daher ist es sehr wichtig, Babys und Kindern Einführungsworkshops zu verschiedenen Lebensmittelgruppen anzubieten. Diese ermöglichen es ihnen, zu lernen, von allem etwas zu essen und dabei Spaß zu haben.

Dazu gehören Entdeckungseinheiten für Obst und Gemüse, Getreide oder stärkehaltige Lebensmittel. Eine Methode, die sich positiv auf die zukünftige Gesundheit dieser Kinder auswirken wird, die an eine ausgewogene Ernährung herangeführt werden.

Geschmack und Appetit älterer Menschen wiederbeleben

Ältere Menschen haben manchmal eine weniger gute Geschmackswahrnehmung als in ihrer Jugend. Die Einführung von Kochworkshops oder Geschmackswochen in Altenheimen kann ihnen die Gelegenheit geben, Gerichte mit verschiedenen Geschmacksrichtungen zu probieren, und gleichzeitig den Mahlzeiten eine spielerische Seite verleihen. Diese Wochen können unter verschiedene Themen gestellt werden, wie lokale Produkte, Weltküchen oder auch das Erkennen von Geschmäckern.

Über die Geschmäcker hinaus ist dies auch ein Mittel, um alle Sinne der Bewohner von Pflegeheimen anzusprechen, beispielsweise durch Dekorationen und stimmungsvolle Musik zum gewählten Thema.

Sehen Sie sich unser neuestes Video an
Adoria | Erfahrungsbericht Kunde Emera : Pierre Mazaud, Leiter der Gastronomie und Freddy Baudry,...